Silvester mit Baby oder Kleinkind

Wenn Weihnachten das Fest der Familie ist, was ist dann Silvester? Gerade hast du vielleicht dein erstes Weihnachten mit einem Baby erlebt und bist noch ganz verzaubert von der Magie, die Kinder Weihnachten verleihen. Und jetzt steht Silvester vor der Tür. Der Anti-Eltern Tag. Eltern von Babys leiden sowieso konstant unter Schlafmangel, da muss man nicht extra noch bis nach Mitternacht aufbleiben. Wenn du sonst zur Schlafenszeit deines Babys für eine ruhige Atmosphäre sorgst, brauchst du definitiv kein Feuerwerk, welches mehrmals in der Nacht für laute Geräusche und Licht sorgt. Kann man also auch mit Baby oder Kleinkind ein schönes Silvester haben? Ja, aber es wird wahrscheinlich anders sein als Pre Baby. Außer du findest einen Babysitter, der an Silvester die Nachtschicht übernimmt. Hier sind unsere Vorschläge für ein schönes Silvester mit Baby oder Kleinkind.

Für die sehr müden: Du musst niemandem etwas beweisen. Wenn du sowieso um jede Stunde Schlaf kämpfst, darfst du Silvester auch einfach einmal ausfallen lassen. Es wird keine Auswirkungen auf dein neues Jahr haben, wenn du nicht um Punkt 12 angestoßen hast. Bleib bei deiner normalen Routine und versuche so viel Schlaf wie möglich zu bekommen. Für dein Baby ist diese Variante wahrscheinlich sogar die beste.

Für die, die ihre Freunde vermissen: Du hast das Gefühl deine Freunde seit Wochen nicht mehr gesehen zu haben? Wenn du mit dem Baby Zeit hättest arbeiten deine Freunde und pünktlich zum Feierabend beginnt bei euch die Bettgeh Routine? Dann lade doch einfach deine Freunde an Silvester zu euch ein. Vielleicht nicht die totalen Partygänger, sondern diejenigen die es gern gesellig und gemütlich haben. Koche nix aufwändiges. Entweder bringt jeder etwas mit oder es gibt Raclette, dann kann jeder selbst für sein Essen sorgen. Bereite deine Kinderlosen Freunde darauf vor, dass du oder der Papa manchmal im Kinderzimmer verschwinden. Und nimm es gelassen, wenn das Baby nochmal wach wird oder das Einschlafen diesmal länger dauert.

Für die mit dem lärmempfindlichen Baby: Im Extremfall könntest du Silvester auf einer Hallig verbringen. Da gibt es nämlich gar kein Feuerwerk, sondern beruhigendes Meeresrauschen. Falls das jetzt doch etwas spontan ist oder wie ein großer Aufwand erscheint, könntest du sogenannte Micky Maus Ohren holen. Nein dafür musst du nicht ins Disneyland. Mickey Maus Ohren werden die Lärmschutzkopfhörer für Babys und Kleinkinder genannt. Falls du diese nutzen willst, solltest du sie nicht zum ersten Mal an Mitternacht testen, sondern am besten schon in Ruhe ein paar Tage vorher.

Für alle mit Kleinkind: Manche Kinder lieben das laute Feuerwerk, während andere sich um Mitternacht weinend an ihre Mama klammern. Es ist gut vorher zu wissen, zu welcher Gruppe dein Kleinkind gehört, damit du reagieren kannst. Doof wäre ja, draußen unvorbereitet mit schreiendem Kleinkind zu stehen und danach sind alle traumatisiert. Also vielleicht schon mal ein paar Tage vorher mit Wunderkerzen an testen und falls dein Kind schon bei den ersten vereinzelten Raketen in Panik gerät, besser drinbleiben und wenn dein Kind um Mitternacht noch wach ist, bei (lauter) Musik im Wohnzimmer tanzen.