Was du nicht zu einer Freundin sagen solltest, die schon länger versucht schwanger zu werden…

Du bist schwanger und könntest gerade die ganze Welt umarmen? Natürlich ist deine Schwangerschaft für dich das Gesprächsthema, wenn du mich mit deinen Freundinnen triffst. Doch wie kannst du damit umgehen, wenn eine deiner Freundinnen auch gern in deiner Situation wäre? Bei einem von acht Paaren gibt es Probleme schwanger zu werden. Es ist daher nicht unwahrscheinlich, dass auch eine Freundin aus deinem Bekanntenkreis gerade mit Schwierigkeiten, schwanger zu werden, kämpft. Dann kann es natürlich schwierig sein, wenn du ihr bei eurem Treffen als erstes deine neuen Ultraschallfotos unter die Nase hältst. Doch wie kannst du damit umgehen? Was würde deine Freundin trösten? Und was solltest du auf keinen Fall sagen? Wir erzählen dir, was deine Freundin auf keinen Fall hören will und was du stattdessen sagen kannst.

1. Du hättest nicht so lange warten sollen.

Wenn deine Freundin schon weit in den Dreißigern ist, ist ihr bewusst, dass auch ihr Alter eine Rolle dabei spielen kann, dass sie nicht so schnell schwanger wird. Du musst sie nicht extra darauf hinweisen. In ihren Zwanzigern war deine Freundin vielleicht damit beschäftigt Karriere zu machen oder den richtigen Partner zu finden. Für sie ist jetzt der richtige Zeitpunkt ein Kind zu bekommen. Falls du also keine Zeitmaschine hast, hilft ihr der Hinweis, dass es vielleicht vor 10 Jahren leichter gewesen wäre, schwanger zu werden, nicht. 

Stattdessen: Erwähne das Alter entweder gar nicht oder (falls es die Wahrheit ist) erzähle ihr von der Freundin der Nichte deiner Friseurin, die mit 42 schwanger wurde und nun eine wundervolle Tochter hat.

2. Hast du es schon mit Reiki / einer nur Kürbis Diät / Kräutertee mit Einhornblut … probiert?

Deine Freundin hat sich schon umfassend über alle Maßnahmen, die eine Schwangerschaft wahrscheinlicher machen informiert. Und bestimmt viele davon ausprobiert. So lange du keine Gynäkologin bist oder deine Freundin dich konkret nach weiteren Möglichkeiten, ihre Chancen schwanger zu werden zu erhöhen, fragt, ist es nicht deine Aufgabe ihr dazu Informationen zu geben. Es ist deprimierend für deine Freundin sagen zu müssen: „Das habe ich schon probiert, das hat nicht geklappt.“ oder „Das können wir leider nicht ausprobieren, weil…“.

Stattdessen: Sag ihr: „Du wirst ein Baby bekommen.“ Deine Freundin wird viel Zeit damit verbringen, zu versuchen sich selbst zu überzeugen, dass sie schwanger werden kann. Es hilft, wenn jemand anders etwas Zuversicht dazu ausstrahlt.

3. Macht euch bloß keinen Stress. Dann wird es sowieso nichts.

Wow, was für ein Tipp. Ähnlich gut wie bei einem Streit „Reg dich doch nicht so auf“ zu sagen. Deiner Freundin ist bewusst, dass Stress es nicht leichter macht schwanger zu werden. Aber nicht schwanger werden zu können, ist nun mal mit Sorgen und Stress verbunden. Die wird sie nicht einfach ausschalten können.

Stattdessen: Du könntest mit deiner Freundin einen Spa Tag einlegen oder mit ihr für ein Wochenende ans Meer fahren. Das ist deutlich entspannender als zu sagen: „Du musst nur loslassen.“

4. So bald ihr aufhört es zu versuchen, wirst du schwanger werden.

Das klappt vielleicht wenn man keine Probleme hat schwanger zu werden. Deiner Freundin hilft dieser Rat nicht. Ernsthafte Probleme schwanger werden zu können, lösen sich in den seltensten Fällen in Luft auf, nur weil man aufhört es zu probieren. Eine Pause bei dem Versuch schwanger zu werden, kann deine Freundin sogar wertvolle Zeit kosten. Selbst ohne Fruchtbarkeitsprobleme hat ein Paar nur eine Chance von 20 bis 40 Prozent pro Zyklus schwanger zu werden. Die Chancen deiner Freundin sind deutlich geringer.

Stattdessen: Sag deiner Freundin: „Ich glaube, ihr macht das genau richtig.“ Auch wenn du kein Experte bist, wird es ihr gut tun das zu hören. Oft genug werden deiner Freundin Menschen völlig ungefragt das Gegenteil erzählen.